Claudia Reger | Swinging Sisters
Banner

Als Turniertänzerin, Equalitytänzerin, Tanzlehrerin, Formationstrainerin und Tanzschulinhaberin ist Claudia Reger sowohl eine der Pionierinnen des Equality-Dancings als auch eine der besten Equality-Tänzerinnen der Welt. Die Liste ihrer Erfolge mit zahlreichen Titeln, Medaillen und Ehrungen sowohl in der Standarddisziplin als auch in der lateinamerikanischen Disziplin ist lang. Seit vielen Jahren beweist Claudia Reger mit ihren ebenso ausgezeichneten und hochklassigen Tanzpartnerinnen, dass Frauenpaare auf höchstem Niveau Standard und Latein tanzen können.

Die größten Erfolge von Claudia Reger:

Weltmeisterin Standard: 2002
Weltmeisterin Latein: 2010 / 2002
Weltmeisterin 10 Tänze: 2010 / 2002
Vize-Weltmeisterin Standard: 2013 / 2010 / 1998
Vize-Weltmeisterin Latein 2006
Europameisterin Standard: 2005 / 2004 / 2003 / 2001
Europameisterin Latein: 2011 / 2009 / 2008 / 2007
Europameisterin 10-Tänze: 2009 / 2008 / 2007 / 2005 / 2004 / 2003 / 2001
Vize-Europameisterin Standard: 2014 / 2015
Deutsche Meisterin Latein: 2010 / 2009 / 2008 / 2007
Deutsche Meisterin 10-Tänze: 2010 / 2009 / 2008 / 2006 / 2005
Vize-Deutsche Meisterin Standard: 2015

Zusätzlich zum täglichen Tanzschulbetrieb trainiert Claudia Reger zahlreiche ebenfalls erfolgreiche Frauen-Turnierpaare und gibt ihre jahrelange Erfahrung und ihr Wissen weiter – auch an die nachwachsende Generation engagierter und begabter Equality-Tänzerinnen.

Claudia Reger gibt seit 1998 Tanzkurse und unterrichtet regelmäßig Frauen in Standard & Latein sowie in vielen anderen Paartänzen wie Discofox, Tango Argentino oder Salsa. Der professionelle Unterricht von Tanzschritten und Tanztechniken ist ihr dabei ebenso wichtig wie die anhaltende Lust an der tänzerischen Bewegung und die Freude an der Musik. Für Claudia Reger ist Tanzen mehr als ein Beruf und mehr als ein Hobby: es ist eine leidenschaftliche Berufung.

Im November 2003 eröffnete Claudia Reger darum die Kölner Frauentanzschule als einzige Tanzschule in Köln nur für Frauen und bietet seither ausschließlich Frauentanzpaaren ihre freundlich offenen Räume zum Tanzen in gepflegter und entspannter Atmosphäre an - ganz gleich ob Anfängerin oder Turniertänzerin und ganz gleich welchen Alters.

Als Turniertänzerin und als Tanzschulinhaberin leitete Claudia Reger immer der Grundgedanke des gleichgeschlechtlichen Equality-Tanzens und dessen gleichberechtigender Philosophie des Rollentausches und Rollenwechsels. Nachdem Equality-Turniere und deren Tänzerinnen lange und mühsame Jahre ein Schattendasein führten, sind die Deutschen Equality-Tänzerinnen 2010 als erste mit ihrer Vereinigung von einem nationalen Sportspitzenverband aufgenommen worden; ein Verdienst der ausdauernden und engagierten Tänzerinnen der ersten Stunde.

Die inzwischen über Köln hinaus bekannte Tanzformation von Claudia Reger gibt es seit 2001. Damit ist Claudia Reger auch im aktuellen Formationstanz als herausragende Trainerin und Choreografin eine der prägenden Persönlichkeiten des deutschen und internationalen Equality-Tanzens. Seit Beginn ihrer Trainerinnenlaufbahn interessierte sich Claudia Reger 2001 verstärkt für den Formationstanz, pflegte ihr choreografisches Talent und bemühte sich mit wachsendem Erfolg um eigene Formationen. Die Formationen der Swinging Sisters treten seit 2004 regelmäßig und öffentlich mit Standard & Latein Choreografien von Claudia Reger auf.