Kursangebot | Swinging Sisters
Banner

Das Angebot der Frauentanzschule Köln umfasst sowohl Kurse, Workshops, Trainings als auch Veranstaltungen, Übungsstunden, Tanztreffs und Parties u.a.m.

Tanzkurse

Die fortlaufenden Kurse bauen aufeinander auf. Es werden 8 Standard- & Lateintänze in den Kursen unterrichtet: das sind die Lateintänze ChaCha, Rumba, Jive, Samba und die Standardtänze Wiener Walzer, Langsamer Walzer, Tango und Quickstep (Foxtrott). In den Tanzclubs werden diese dann noch mit Slowfox (Standard) und Paso Doble (Latein) ergänzt.
Die Kurse beginnen mit dem Anfängerinnen-Kurs (A-Kurs), führen über die Fortgeschrittenenkurse verschiedener Niveau-Stufen F1 - F6 hin zu den Clubs der Niveau-Stufen Club 1 – 5. Getanzt wird auf den höchsten Niveaus ungeachtet dessen, ob Turniertänzerin oder Freizeittänzerin.
In den Kursen werden vor allem Schritte, in den fortgeschritteneren Kursen die Feinheiten von Haltung, Technik und Ausdruck vermittelt.
Und zur Auffrischung der Schritte werden regelmäßig u. a. Remember-Your-Steps-Worskhops (RYS) angeboten.

Workshops

Die zahlreichen und kompakten Workshops der Frauentanzschule Köln bieten die Gelegenheit, die verschiedenen Standard & Latein-Tänze intensiver kennen zu lernen, sie probeweise zu tanzen oder die vorhandenen Kenntnisse aufzufrischen oder Tänze neu kennen zu lernen wie Tango Argentino, Salsa oder Discofox u.a.m. Für leicht fortgeschrittene Tänzerinnen gibt es z. B. einen Slowfox-Workshop, der einen Einstieg in diesen schwungvollen und interessanten Tanz bietet.

Basic-Workshops

In Kursen werden Schritte erlernt. Je fortgeschrittener die Tänzerinnen sind, desto mehr spielen die Feinheiten von Haltung, Technik und Ausdruck eine Rolle, die immer auch vermittelt werden.
Um Haltung, Technik und Ausdruck konzentriert und nachhaltig zu erlernen werden eigene Workshops angeboten. Die so genannten Basics eines Tanzes können in den Basic-Workshops vertieft und weiterentwickelt werden. Die Basic Workshops bieten die Möglichkeit sich intensiv mit einem einzelnen Tanz zu beschäftigen. Auch Aspekte des Paartanzes wie beispielsweise Ausdruck, Schwung oder Kreisbewegung werden in Basic-Workshops unterrichtet.
Für die Basic-Workshops sind Tanzgrundkenntnisse erforderlich (ab F3).

Club-Training

Das Clubtraining bietet fortgeschrittenen Tänzerinnen die Möglichkeit, nachdem sie die Fortgeschrittenenkurse durchlaufen haben, weiter regelmäßig zu tanzen und zu trainieren.
In den Clubs Standard & Latein 1-6 werden neben komplexeren schwierigeren Schrittfolgen auch die Charakteristika der einzelnen Tänze und allgemeine Grundlagen des jeweiligen Tanzes wie Haltung, Ausdruck und Technik intensiv und konzentriert erlernt und vertieft. Das Clubtraining ist außerdem eine willkommene Gelegenheit mit anderen tanzenden Frauen – oft jahrelang – im regelmäßigen Kontakt zu sein und sich gemeinsam tänzerisch weiter zu entwickeln.

Techniktraining

Das Techniktraining legt die Konzentration auf Feinheiten und zu Haltung und Charakteristik der einzelnen Tänze und ist optimal als Ergänzung zum Club- oder Formationstraining.

Turniertraining

Im Turniertraining ist das Üben der richtigen ausdrucksstarken und authentischen Präsentation im Paar wesentlicher Bestandteil des Trainings. Turniertrainings werden aufgrund ihrer Leistungsorientierung und konzentrierten Komplexität in der Regel getrennt nach Standard und Latein angeboten und bieten eine optimale Vorbereitung auf die inzwischen immer zahlreicher werdenden Equality-Tanzturniere auf nationaler und internationaler Ebene

Formationstraining

In Erweiterung des klassischen Paartanzes, geht es beim Formationstanz um das Tanzen in der Gruppe. Im Formationstraining liegt der Schwerpunkt, neben der Synchronität, auf dem gemeinsamen Bildern und Reihen nach einer festen Choregrafie. Wichtig sind aber auch die Grundlagen der Standard- & Lateintänze und deren Präsentation und Basics.

Discofox

Disco-Fox ist der Partytanz! Schnell und einfach zu lernen, reicht ein Workshop, um auf jeder Party mitzutanzen. Für einen Discofox sind keine Grundkenntnisse erforderlich. Die schönsten Tanzfiguren sind in kurzer Zeit erlernbar. Er zählt deshalb zu den beliebtesten Tänzen, weil er viele Figuren, Varianten und Kombinationen bietet und auf den meisten Veranstaltungen zu guter Musik getanzt werden kann. Schritte und Figuren sind einfach zu lernen und machen Spaß, egal ob die Musik schnell oder langsam ist. Die fast unendliche Auswahl an Figuren und Tanzmöglichkeiten erschließen sich nach und nach in den Fortgeschrittenen-Workshops oder auch während eines fortlaufenden Spezialkurses Discofox in der Frauentanzschule Köln.