Verein | Swinging Sisters
Banner

Augen auf und tanzen! - Kölner Verein fordert Respekt und Toleranz

Der Verein „Swinging Sisters - Frauen für mehr AkzepTanz e.V.“ stellt sich vor

Der Verein „Swingings Sisters“ zeigt die kulturelle und künstlerische Wirklichkeit von Frauen und unterstützt die Teilhabe von Frauen am politischen und sportlichen Leben. Besonders gefördert wird der gleichgeschlechtliche Tanzsport (Equalitytanz). Auf der Tanzfläche und im normalen Alltag tritt der Verein „Swinging Sisters“ für mehr Toleranz und gegen jede Form der Diskriminierung ein.

Die „Swinging Sisters“ tanzen, leben und lieben equality. Mit ihrem Verein treten sie u. a. für mehr AkzepTanz gegenüber weiblichem, gleichgeschlechtlichem Leben und Tanzen ein.

Gegründet wurde der Verein „Swinging Sisters“ im Sommer 2016 aus der Frauentanzschule Köln heraus. Unter dem Motto „was Frauen bewegt“ wollen die Vereinsgründerinnen Bewegung und Haltung nicht nur im Tanzsport, sondern auch in Politik und Kultur zeigen.

Begonnen haben einige Swinging Sisters vor achtzehn Jahren als begeisterte Freizeittänzerinnen. Bevor 2003 die Eröffnung einer Frauentanzschule in Köln unter der Leitung von Claudia Reger folgte.

Als Turniertanzpaare und Formationen haben sich Swinging Sisters im Equalitytanzsport einen Namen und über eine lange Zeit viele nationale und internationale Titel und Auszeichnungen geholt. Der Verein „Swinging Sisters“ will im öffentlichen Leben so sichtbar werden wie auf der Tanzfläche.

Ideen für Vereinsprojekte gibt es viele. Sie alle kreisen um das Thema AkzepTanz. Eigene weibliche Alltagserfahrungen aber auch Begegnung mit gleichgeschlechtlichen Tanzpaaren bei internationalen Turnieren zeigen: Respekt, Selbstbestimmung und Gleichbehandlung sind nicht selbstverständlich.

Aus dem Tanzsport übertragen die „Swinging Sisters eV“ die Beweglichkeit. Sie arbeiten in Projekten, planen Veranstaltungen, regelmäßig einen Frauenball oder jährlich die Teilnahme an der CSD-Parade. Das Engagement richtet sich nach individuellem Können und eigenen Vorstellungen. „Wir sehen es als Aufgabe der Gründungsfrauen, das Engagement in geordnete Energien zu lenken und in Projekte umzusetzen“, so die Vorstandsfrau Claudia Reger, denn, „wir wollen Frauen in Bewegung bringen“.

Nach gelungenem Vereinsstart wünschen sich die „Swinging Sisters“ Unterstützung mit Themen, Vorschlägen oder Spenden: „Wir freuen uns über Menschen, die unsere Ziele gut finden und teilen; und über alle, die uns begleiten, inspirieren, unterstützen, ermutigen!“, so die „Swinging Sisters e.V.“.

Gerne nimmt der Verein Frauen für mehr AkzepTanz e.V. auch Geldspenden zur Unterstützung entgegen - Spendenquittung kann bei Bedarf ausgestellt werden!!

„Swinging Sisters – Frauen für mehr AkzepTanz e.V.“

Claudia Reger // Ulrike Voß // Karolin Jacobs

Konto: Swinging Sisters
IBAN: DE56 8306 5408 0004 935950
BIC: GENO DEF1 SLR
Deutsche Skatbank